Blog

Anchor Text – Was ist das und wie optimiert man ihn für SEO?

 Lukas Hilbert  /  Zuletzt überarbeitet: 17.12.2020   
image

Der Anchor Text ist ein kritischer Teil der On-Page-SEO.

In diesem Leitfaden erfährst du, was ein Anchor Text ist und wie du ihn für bessere Rankings optimieren kannst.

Der Anchor Text ist super wichtig für die gesamte Suchmaschinenoptimierung, sowohl für die On-Page-Optimierung als auch für den Linkaufbau.

Vereinfacht ausgedrückt ist der Anchor Text (dt. Ankertext oder Linktext) der anklickbare Text, der die Benutzer auf eine andere Seite (auf derselben oder einer anderen Website) schickt.

Wir werden uns guten und schlechten Anchor Text anschauen, wie man den richtigen Anchor Text auswählt und all die verschiedenen Optionen, die du hast, um die SEO-Best Practices für den Anchor Text und damit auch für deine Linkbuilding-Strategie (intern und extern) zu befolgen.

Denk daran, dass dieser Linktext mit SEO in Verbindung steht und SEO nur ein Teil deines gesamten digitalen Marketings ist.

Behalte dieses umfassendere Bild im Hinterkopf, während wir in die Details davon eintauchen, was Anchor Texte ausmachen.

Lass uns loslegen.

Was ist ein Anchor Text?

Einfach ausgedrückt: Der Anchor Text (Ankertext, Linktext) ist der sichtbare Text, der verwendet wird, um auf Seiten deiner Website zu verlinken.

Oder mit anderen Worten, Anchor Text-Links sind der anklickbare Text, der die Benutzer zu einer anderen Seite (auf derselben oder einer anderen Website) oder auch zu einem anderen Punkt auf der gleichen Seite selbst führt.

Bei der Suchmaschinenoptimierung sind sowohl die Links, die auf deine Seiten verweisen, als auch der Text, der für die Verlinkung zu diesen Seiten verwendet wird – der Anchor Text, sehr wichtig.

Der Anchor Text ist ein Rankingfaktor: Er ist hilfreich für Benutzer, er ist hilfreich für Suchmaschinen und er gibt der Suchmaschine eine bessere Vorstellung davon, worum es auf der Seite geht (denke jedoch daran: Es ist ein Rankingfaktor unter vielen verschiedenen Faktoren).

Wenn du auf eine Seite verlinkst, verleiht der Anchor Text, der Seite, auf die du verlinkst, Glaubwürdigkeit.

Daher solltest du die richtigen Anchor für die Webseite verwenden, auf die du zeigst.

Hier ist ein Beispiel:

Anchor Text HTML
Wir haben etwas Text im Internet veröffentlicht.

Da heißt es: „Das ist eine großartige Suchmaschine namens Google“.

Der Code hier besteht aus:

  • einem „a“-Tag, der den Link darstellt,
  • dem „href“-Attribut, das die URL angibt, auf die der Link zeigt,
  • und dann der Link-Text, der von dem öffnenden und schließenden „a“-Tag umgeben ist. In diesem Fall „eine großartige Suchmaschine namens Google“ – das ist der Anchor Text.

Es gibt zwei grundlegende Arten von Links, die auf deine Seiten verweisen können – interne und externe Links.

Und die Idee dabei ist, dass der Anchor Text, den du in beiden Fällen verwendest, deine Website in den Suchergebnissen höher platzieren soll.

Interne Links sind solche, die von einer Seite deiner Website auf eine andere verweisen.

Diese sind für Benutzer und Suchmaschinen hilfreich, da sie ihnen helfen, mehr Inhalte auf deiner Website zu entdecken.

Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung kannst du über interne Links wie eine Möglichkeit nachdenken, den SEO-Wert deiner wertvollsten Seiten auf weniger wertvolle Seiten zu „verstreuen“.

Externe Links sind solche, die auf anderen Websites existieren und auf Seiten deiner Website mit einem Link verweisen.

Schauen wir uns ein weiteres Beispiel an:

  1. Nehmen wir an, wir besitzen eine Website: „deinewebsite.de“.
  2. Es gibt auch eine andere Website, die uns nicht gehört: „anderewebsite.de“.
  3. Wir haben auf unserer Website eine Seite über blaue Legosteine. Sie befindet sich auf der URL „deinewebsite.de/blaue-legosteine“.
  4. Wir wollen, dass diese Seite bei Google den ersten Platz für den Begriff „blaue Legosteine“ einnimmt.

Ein guter interner Link wäre z.B. ein Link mit dem Anchor Text „Blaue Legosteine“ auf unserer „Über uns“-Seite.

Zum Beispiel: „Schau dir unsere Seite über blaue Legosteine (<- Anchor Text) an". Ein guter externer Link wäre ein Blog-beitrag auf „andereseite.de“ über Arten von blauen Legosteinen, der auf deine Seite über blaue Legosteine mit dem Anchor Text „Schau dir diese Seite über blaue Legosteine an“ verweist.

Sowohl interne als auch externe Links sind wertvolle Elemente für dein Anchor-Text-Profil:

  • Der Prozess der Erstellung externer Links wird als „Linkbuilding“ bezeichnet (z.B. durch Gastbeiträge auf anderen Websites).
  • Das Erstellen interner Links ist ein Prozess, der als „interne Verlinkung“ bezeichnet wird.

In den meisten Fällen solltest du mit der internen Verlinkung beginnen, da du es zu 100% kontrollieren kannst (du oder dein Webmaster können die Änderungen direkt vornehmen und du kannst kontrollieren, wann das geschieht).

Das Erstellen von externen Links ist viel, viel schwieriger, weil du andere Webmaster dazu bringen musst, zu dir zu verlinken.

Lass uns als Nächstes die Arten von Anchor Texten besprechen, die du verwenden kannst, um auf deine Website zu verlinken.

Arten von Anchor Text

Nachdem du nun verstanden hast, was ein Anchor Text ist, lass uns ein wenig über die verschiedenen Arten von Anchor Text sprechen.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie du verschiedene Seiten auf deiner Website verlinken kannst.

Exakt übereinstimmender Anchor Text

Ein exakt übereinstimmender (engl. Exact Match) Anchor Text besteht aus genau dem Ziel-Keyword, das du optimieren möchtest.

Wenn du deine Keyword-Recherche durchgeführt hast und du weißt, für welche Art von Keyword du eine gute Platzierung erreichen möchtest, dann wäre der exakt übereinstimmende Anchor Text genau dieses Keyword.

Nehmen wir zum Beispiel an, ich bin adidas.de, ich verkaufe Schuhe und versuche, eine Seite auf meiner Website für das Keyword „günstige Schuhe“ zu platzieren.

Wenn ich einige meiner Anchor einrichte, wäre ein exakt übereinstimmender Anchor für meine Seite über günstige Schuhe, du hast es erraten, „günstige Schuhe“.

Im Screenshot unten siehst du den „a href“-Tag, die URL, zu der ich zurückverlinken möchte und meinen exakt übereinstimmenden Anchor Text.

Exakt übereinstimmender Anchor Text

Teilweise übereinstimmender Anchor Text

Das ist eine sehr ähnliche Variante des exakt übereinstimmenden Anchor Text.

Er enthält das primäre Keyword, kann aber ein paar weitere Wörter davor oder danach haben.

Wenn mein Hauptkeyword also „günstige Schuhe“ ist, werde ich immer noch dieselbe URL verwenden, die auf die Seite mit den günstigen Schuhen zeigt, aber mein Anchor Text wäre etwas wie „coole günstige Schuhe“, „günstige Schuhe kaufen“ oder „günstige Schuhe, die jeder liebt“.

Wie du sehen kannst, habe ich das primäre Keyword dort drin („günstige Schuhe“), aber es gibt ein bisschen Variation, was diesen Anchor Text zu einem teilweise übereinstimmenden Anchor Text macht.

Was die Kodierung betrifft, so läuft auch hier dasselbe ab (das „a href“-Tag, die URL und dann der Anchor Text mit teilweiser Übereinstimmung).

Teilweise übereinstimmender Anchor Text

Marken-Anchor-Text

Ein gebrandeter Anchor Text verwendet den Markennamen deines Unternehmens oder deiner Personenmarke und steht in keinem Zusammenhang mit dem Keyword, für das du einen Rang einnehmen möchtest.

In diesem Fall habe ich meine URL (wie in den anderen Beispielen) und ich möchte immer noch die Nummer 1 bei Google für „günstige Schuhe“ werden.

Ich werde jedoch einen Marken-Anchor („Adidas“) verwenden. Ich verweise immer noch auf dieselbe Seite, aber der Anchor Text, den ich hier verwende, ist „Adidas“.

Mein Code wird also wie folgt aussehen:

Marken Anchor Text

Bild Anchor

Du kannst auch Bilder per Hyperlink verlinken.

Wenn sie von Suchmaschinen durchsucht werden, gibt es keinen eigentlichen Anchor Text – aber dafür gibt es einen alt-Tag.

Der alt-Tag ist ein Hinweis auf eine Beschreibung dessen, worum es bei dem Bild geht.

Wenn ich im gleichen Adidas-Beispiel auf die gleiche Seite meiner Website („adidas.com/guenstige-schuhe“) verlinken möchte und ich ein Bild eines schwarzen Adidas-Schuhs (zum Beispiel „adidas.png“) habe, ist das alt-Tag, das ich verwenden werde, „schwarzer Adidas Schuh“.

Der Alt-Text wird im Allgemeinen als weniger wertvoll angesehen als tatsächliche Textlinks, aber in diesem speziellen Fall wird Google daraus schließen, dass es auf deiner Seite immer noch um schwarze Adidas-Schuhe geht.

Bild Anchor

Nackte URLs

In diesem Fall gibt es überhaupt keinen konkreten Anchor Text, es gibt keine exakte Keyword-Übereinstimmung, keine teilweise Übereinstimmung, keine gebrandete Information.

Das sind nackte Link-Anchor.

Es ist eigentlich nur die URL, die auf „adidas.de/guenstige-schuhe“ verweist, wobei als Anchor Text der exakte Link („adidas.de/guenstige-schuhe“) verwendet wird.

Nackte URL Anchor

Allgemeiner Anchor Text

In einem allgemeinen Anchor Text verwendest du etwas, das nichts mit der Seite zu tun hat, auf das du dich beziehst.

Diese Art von Anchor Text ist sehr, sehr verbreitet, du siehst sie überall: „Klicke hier“, „Erfahre mehr“ und so weiter.

Du findest viele dieser Links auf Seiten mit Profilen, wie zum Beispiel Registerseiten oder soziale Netzwerke.

In diesen Fällen wird der Anchor Text oft auf eine Voreinstellung wie „Website besuchen“ oder etwas in dieser Richtung gesetzt.

Was die Kodierung anbelangt, haben wir so ziemlich dasselbe wie vorher (den „a href“-Tag, die URL „adidas.de/guenstige-schuhe“ und den Anchor Text, zum Beispiel „Hier Klicken“).

Allgemeiner Anchor Text
Du kannst alle diese Typen von Anchor Text auf deiner Website implementieren, aber es ist wichtig, den Kontext hinter allem zu kennen, bevor du anfängst, sie zu verwenden.

Anchor Text und das Google Penguin-Update

Wahrscheinlich hast du schon vom Google Penguin-Update gehört.

Was dieses Update bezweckte, war unter anderem der Missbrauch des Anchor Textes als Rankingfaktor: Linkprofile, die wie der Anchor Text aussehen, hatten zu viel Power.

Googles Penguin zielte speziell auf Websites ab, die zu viel exakt übereinstimmende Anchor Texte hatten.

Vor der Aktualisierung hat man Google einfach das gebeben, wonach sie gesucht haben – viele passende Links und schließlich übertrieb man es. Google erkannte, dass wenn man sich all diese Linkprofile ansieht und man sich anschaut, wie Menschen normalerweise verlinken würden, sie nicht so verlinken, wie es ein SEO-Experte tut.

Google versuchte, eine Menge dieser Link-Manipulationen zu identifizieren, die sie im Web gefunden hatten und bestrafte viele Websites dafür.

Denk daran: Vor Penguin haben die Leute es übertrieben, aber jetzt gibt es Sicherheitsvorkehrungen, um dies in Zukunft zu verhindern. Es ist also in Ordnung, ein bisschen von allem zu bekommen.

Du solltest nicht nur allgemeine Anchor haben (wenn du 100 Links hast und sie alle „hier klicken“ als Anchor Text verwenden, ist das nicht gut). Du willst auch nicht, dass alle Anker exakt übereinstimmen (wenn du 100 Links hast und sie alle „günstige Schuhe“ als Anchor Text verwenden, ist das auch nicht gut).

Denke über die Ausgewogenheit des Ganzen nach: Natürliche Linkprofile sind chaotisch – das Internet selbst ist ein wirklich chaotischer Ort. Die Leute bauen ständig Mist mit kaputten Links, kaputten Ankern und Rechtschreibfehlern.

Es ist in Ordnung, wenn du eine Mischung aus verschiedenen Anchor-Texten hast, also mach dir nicht allzu viele Sorgen, dass du immer eine exakte Übereinstimmung bekommst, denn das ist nicht nur unnatürlich, sondern kann auch sehr künstlich aussehen und du könntest am Ende anfällig für eine Überoptimierungsstrafe von Google werden.

Eines der besten Beispiele im Internet ist Wikipedia.

Sie leisten eine phänomenale Arbeit der internen Verlinkung und haben immer einen wirklich guten, anschaulichen Anchor Text.

Das ist die Faustregel, an die du dich halten solltest, denn hier geht es darum, für Benutzer und Suchmaschinen nützlich zu sein:

  1. Mache deine Keyword-Recherche,
  2. Stelle sicher, dass dein primäres Keyword in deinem Kopf an erster Stelle steht, sei aber nur beschreibend in Bezug auf die Seiten, auf die du verlinken willst.

Das ist gut für Benutzer und auch gut für Suchmaschinen.

Unser bevorzugter Typ von Anchor Text

Mein persönlicher Favorit unter den natürlichen Anchor Texten ist der gebrandete Text mit teilweiser Übereinstimmung.

Im Grunde ist das, was ich tue, eine Variation des Haupt-Keywords und der Marke im Anchor Text.

Habe ich zum Beispiel eine Seite, die ich für „SEO Webinar“ platzieren will, dann nutze ich oft einen Anchor Text mit einem Satz wie „klasse SEO Webinar von Rank King“ oder „klasse Webinar – Rank King“.

Diese Art von Anchor Text bietet eine tolle, nette, gesunde Ausgewogenheit, weil ein bisschen von allem drin ist.

Das war’s, das ist der High-Level-Überblick darüber, wie Link-Anchor-Text funktioniert und wie er dir helfen kann, in den Suchmaschinen einen höheren Rang einzunehmen.

Denk daran, es geht darum, die verschiedenen Arten von Anchor Texten auszugleichen und dabei natürlich vorzugehen!

Neue Beiträge
Newsletter